Aus dem Polizeibericht vom 1. Juli (aktualisiert: 16.45 Uhr)

0
334

Gotha. Gestern Abend kam zu einem Unfall zwischen einem 23-jährigen Fahrradfahrer und einem 52-jährigen VW-Fahrer. Nach aktuellen Erkenntnissen fuhr der Radfahrer trotz Rotlicht der Ampelanlage in die Kreuzung der Lassallestraße und der Kindleber Straße ein und kollidierte mit dem VW-Fahrer, der bei grün ebenfalls in die Kreuzung einfuhr. Der 23-Jährige stürzte, blieb aber unverletzt. Bei der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass er unter Drogen- und leichtem Alkoholeinfluss stand. Ein Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet. Der VW-Fahrer blieb ebenfalls unverletzt. Am Fahrrad und am Pkw entstand unfallbedingter Sachschaden.

Goldbach. Eine 41-Jährige fuhr heute kurz nach 9 Uhr auf der L 1030 in Richtung Gotha. An einer Einmündung in einen Feldweg wollte sie nach links abbiegen, bremste daher ab. Eine dahinter fahrende 34-jährige Opel-Fahrerin wollte den vor ihr langsamer werdenden VW überholen. Beide Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander. Der Opel fuhr in den linken Straßengraben und kam an einem Baum zum Stehen. Beide Fahrerinnen wurden schwer verletzt und mussten später mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten mit Abschleppdiensten geborgen werden. Die L 1030 war für eine halbe Stunde voll gesperrt. Die Polizei Gotha hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Landkreis. Die Landespolizeiinspektion Gotha führte gestern auf der L 1027 zwischen Gotha und Leina sowie in der Ortslage Georgenthal Geschwindigkeitskontrollen durch. Der Schnellste war auf der L 1027 mit 136 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs. In Georgenthal wurde ein Spitzenwert von 80 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Beiden Fahrzeugführern droht eine Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot. Bemerkenswert war, dass in Georgenthal in sechs Stunden über 130 Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen wurden. Insgesamt passierten über 3.600 Fahrzeugen die Messstellen.

Neudietendorf. In der Nacht zu heute klauten Unbekannte ein Notstromaggregat aus einem Bauwagen in der Auenstraße. Sie hatten sich Zutritt zum Grundstück und zum Bauwagen verschafft. Das Diebesgut hat einen Wert von mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise sind unter 03621 781125 und der Bezugsnummer 148640 erbeten.

Waltershausen. Gestern Abend wurde in der Schnepfenthaler Straße ein am Straßenrand stehender violetter Seat beschädigt. Der Verursacher beging Unfallflucht. Die Polizei Gotha ermittelt gegen unbekannt und bittet um sachdienliche Hinweise unter 03621 781125 und der Bezugsnummer 148863.

Grabsleben. Am Dienstagabend gab es zwischen Grabsleben und Großrettbach einen Verkehrsunfall: An einer Einmündung der Ortsverbindungsstraße missachtete der 33-jährige Fahrer eines VW die Vorfahrt.  Er stießt mit einem 19-jährigen Fahrer eines Kraftrades zusammen, der leicht verletzt wurde. Der Verletzte kam ins Krankenhaus. Der Unfallhergang wird ermittelt.

Hochheim. Gestern Abend kontrollierte die Polizei Gotha einen BMW-Fahrer in der Oststraße. Der 30-jährige Fahrzeugführer stand augenscheinlich unter Drogen. Ein Test auf Amphetamin/Methamphetamin verlief positiv. Im Krankenhaus wurde zur Bestätigung eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem Betroffenen untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahrens ist eingeleitet.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT