CDU-Fraktion im Stadtrat Gotha will Anzahl der Wahlplakate begrenzen

0
156
Wahl 2014: SPD in Gotha: Kandidaten im Doppelpack - Kehmeier contra Kreuch. Archivfoto: Rainer Aschenbrenner

Gotha (red, 18. April). Die CDU-Fraktion im Gothaer Stadtrat hat einen Antrag zur Erstellung einer Wahlwerbesatzung gestellt. Damit wolle man erreichen, dass die Anzahl der Plakate festgeschrieben und deutlich reduziert wird.

Maximilian Fliedner, CDU-Fraktionsvorsitzender im Gothaer Stadtrat, begründete dies damit, dass die Bürger den Wahlkampf nicht mehr als Form der politischen Auseinandersetzung, sondern nur noch als Materialschlacht empfänden.
„Ziel unseres Antrages ist die merkbare Begrenzung der Plakate auf Gothas Straßen. Dies entlastet die Bürger, die Parteien und nicht zuletzt die Umwelt“, so Fliedner. Die CDU-Stadträte wollen mit den anderen Fraktionen das Gespräch suchen, um eine für alle Parteien und Wählergruppierungen zufriedenstellende, faire und nachhaltige Satzung zu vereinbaren. Andere Städte wie z. B. Ilmenau können dabei als Vorbild dienen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT