Corona: Nun schließen auch Gaststätten, Bekleidungsgeschäfte und Friseurläden

0
1117
Elektronenmikroskopische Aufnahme des Novel Coronavirus SARS-CoV-2, Foto: https://www.flickr.com/photos/niaid/49534865371/

Gotha, 19. März, 9.30 Uhr: Wie „Oscar am Freitag“ gestern exklusiv berichtete, werden ab morgen in ganz Thüringen nun auch Gaststätten, Bekleidungsgeschäfte und Friseurläden schließen.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus sollen ab Freitag in ganz Thüringen nun auch Gaststätten, Bekleidungsgeschäfte und Friseurläden schließen. Ein entsprechender Erlass der Landesregierung soll in ganz Thüringen für einheitliche Regeln im Umgang mit der Coronakrise sorgen, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Donnerstag mitteilte. Ein früherer Erlass, nach dem zum Beispiel der Betrieb von Gaststätten noch erlaubt war, sofern diese 1,5 Meter Mindestabstand zwischen den Tischen wahren, wird aufgehoben und durch die neuen Bestimmungen ersetzt. Ausgenommen vom Gaststättenverbot ist der Außerhaus-Verkauf.

Die kreisfreien Städte hatten am Mittwoch schärfere Regeln und die Schließung von Restaurants angekündigt.

Nach dem neuen landesweiten Erlass bleiben nach wie vor Lebensmittelläden, Lieferdienste, Poststellen und Autowerkstätten geöffnet.

Hier der entsprechende Erlass als PDF (10 Seiten) zum Download:
vzmin_200319-010631-e0

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT