„…der Wind, das himmlische Kind“ (aktualisiert 17 Uhr)

0
299
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Landkreis (red/aj, 21. Oktober, Stand 17 Uhr). Die Sturmböen haben im Landkreis erste Auswirkungen:

Bis zum Mittag waren viele Einsätze im gesamten Kreisgebiet zu verzeichnen, wobei glücklicherweise keine Personen zu Schaden kamen.
Es blieb häufig bei kleineren und mittleren Schäden, die die eingesetzten Feuerwehren beheben konnten.
Die Leitstelle hatte am Vormittag die Einsatzzentralen der Berufsfeuerwehr Gotha sowie in Wechmar, Ohrdruf und Waltershausen besetzen lassen, sodass lokale Einsätze von dort disponiert wurden.
Die Einsatzzentrale in Gotha ist noch besetzt, die anderen konnten bereits wieder deaktiviert werden.

Zur Art der Einsätze:
– Bäume und Äste auf Straßen im gesamten Kreisgebiet
– in Gotha drohte an einem Haus die Verkleidung abzustürzen
– Telefonkabel über der Straße (Friedrichroda)
– Baustellenabsperrung auf der Straße (Gartenstraße Gotha)
– umstürzende Bäume (Gotha, Crawinkel, Friedrichroda, Wölfis, Sonneborn, Eberstädt)
– an der B 88/Abzweig Wölfis behinderten herabhängende Äste einen Schulbus
– in Friedrichroda stürzte ein Baum auf ein Dach
– in Ohrdruf drohte ein Baum auf ein Dach zu stürzen
– in Nottleben fiel ein Baum auf eine Stromleitung
– in Bad Tabarz stürzte eine Laterne auf eine Stromleitung
– in Gotha-Siebleben und in der Stadt Gotha stürzte jeweils ein Baum auf ein Auto

eingesetzte Wehren: Berufsfeuerwehr Gotha, Gotha-Siebleben, Gotha-Sundhausen, Gotha-Stadtmitte, Hohenkirchen, Georgenthal, Hochheim, Ohrdruf, Friedrichroda, Gierstädt, Bad Tabarz, Bufleben, Molschleben, Crawinkel, Wölfis, Tambach-Dietharz, Sonneborn, Eberstädt, Leina, Gospiteroda, Waltershausen, Tüttleben, Emleben, Schwabhausen, Schnepfenthal, Nauendorf, Schönau v.d.W., Gräfentonna, Wechmar, Seebergen, Ernstroda, Güntersleben, Bienstädt (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Die Stadt Gotha hatte gegen 10 Uhr informiert, dass aufgrund der derzeitigen Wetterlage die Friedhöfe der Stadt Gotha sowie der Bolzplatz in der Bürgeraue heute geschlossen bleiben.

Das Landratsamt berichtete kurt nach 9 Uhr, dass gegen 6.30 Uhr erste Meldungen in der Leitstelle einliefen:

So wehte es in Waltershausen einen Zaun auf die Straße.
In Kornhochheim sowie auf der Straße zwischen Seebergen und Gotha lag jeweils ein Baum auf der Straße.

Zwischen Emleben und Schwabhausen drohen Äste auf Straße zu fallen.

In Gothas Dr.-Troch-Straße blies es ein Verkehrsschild um und gegen 8 Uhr stürzte im Kunstmühlenweg ein Baum auf ein Auto. Glücklicherweise gab es bisher keinen Personenschaden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT