Fechtkurs und Schönheitspflaster – Herbstferien auf Schloss Friedenstein

0
266
Lutz Ebhardt Fotograf 99867 Gotha Kantstraße 25 0172-3643050 info@lutz-ebhardt.de Museumspädagogik im Herzoglichen Museum mit Schülern einer 5. Klasse aus dem Augustiner Gymnasium *** Local Caption *** Museumspädagogik im Herzoglichen Museum mit Schülern einer 5. Klasse aus dem Augustiner Gymnasium

2. bis 12. Oktober 2017: Fechtmeister statt Mathelehrer, Museumshalle statt Schulbank. Während der Herbstferien bieten die Museen der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha von Montag, 2. Oktober, bis Donnerstag, 12. Oktober, ein vielseitiges Programm für Kinder und Familien an.

In der Ferienzeit locken nicht nur die Ausstellungen „Der Gothaer Tafelaltar – Ein monumentales Bilderbuch der Reformationszeit“, „Voller Esprit und Wissensdurst – Herzogin Luise Dorothea von Sachsen-Gotha-Altenburg (1710 – 1767) in ihrer Zeit“ oder „Falter, Käfer und andere Krabbeltiere aus dem Thüringer Schiefergebirge“, sondern auch zahlreiche Einzelveranstaltungen: vom Ausflug in die Welt des alten Ägypten bis hin zum herbstlichen Spaziergang durch den Gothaer Schlosspark.
Die Museumspädagogin Petra Hill hat einen Fechtmeister eingeladen, der am Mittwoch, 4. Oktober, um 10 und 11 Uhr, in Theorie und Praxis seiner Kunst einführt: Welche historischen Waffen gibt es überhaupt und wie geht man damit um? Heike Faber-Günther nimmt die Teilnehmer ihres Kurses „So hau ihn ab – Das Gleichnis vom Feigenbaum“ mit ins Herzogliche Museum, in die Sonderausstellung zum Gothaer Tafelaltar: Dort begibt sie sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, in der viele nicht lesen konnten und sich die Bibel in Form von Bildern aneigneten. Gabriele Roth wiederum geht im Schlossmuseum auf Götter- und Ungeheuerjagd, um diese mit den Kindern und Jugendlichen im Anschluss gemeinsam zu zeichnen.

Fast alle Veranstaltungen sind mit einem kleinen Kreativangebot verbunden. Wie immer haben sich die Museumspädagoginnen Heike Faber-Günther, Petra Hill und Gabriele Roth eine Menge einfallen lassen.
Eine Voranmeldung zu den Veranstaltungen wird in jedem Fall empfohlen.
Natürlich kann man das Schloss und die Museen in der Ferienzeit auch mit den Eltern auf eigene Faust erkunden. In Begleitung eines Erwachsenen haben Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres freien Eintritt.

Das komplette Programm

Montag, 02.10.2017, 10 Uhr
Museum der Natur
Bäume und Sträucher im Schlosspark
Der Herbst naht und wir begeben uns auf die Suche nach heimischen und fremdländischen Gewächsen im Schlosspark. Welche Veränderungen können wir an ihnen gegenüber dem Sommer feststellen? Bei unserem Ausflug kommen wir auch dem Geheimnis der Tintenherstellung auf die Spur.
Treffpunkt: Schlosskasse
Petra Hill

Mittwoch, 04.10.2017, 10 Uhr und 11 Uhr
Museum der Natur
Fechtkurs für Kinder mit einem Fechtmeister
Die Kinder erfahren Wissenswertes zur Waffenkunde und der Fechtausbildung damals und heute. Dazu werden verschiedene Beispiele historischer Waffen bis hin zu Sportwaffen und die dazugehörige Schutzausrüstung vorgestellt. Im praktischen Teil geht es um die Fechtweise mit dem Rapier wie zur Zeit der Renaissance und des Barock. Die entsprechenden Übungswaffen sind aus Plastik, so dass sich die Kinder nicht verletzen können.
Teilnehmerzahl begrenzt und Anmeldung erforderlich!
Kostenbeitrag: 3,00 €
Treffpunkt: Schlosskasse
Petra Hill

Donnerstag, 05.10.2017, 10 Uhr
Schlossmuseum
Die Kunstkammer auf Schloss Friedenstein
Viel Wertvolles wurde von den Gothaer Herzögen gesammelt, auch wunderschöne Dinge aus Naturmaterialien. Nach einem Rundgang durch die Kunstkammer betrachten wir die natürlichen Materialien aus denen diese Kostbarkeiten hergestellt wurden.
Anmeldung erforderlich!
Petra Hill

Dienstag, 10.10.2017, 10 Uhr
Historisches Museum
„Ich geh mit meiner Laterne…“
Gegenwärtig gehört diese alte Volksweise wohl zu den bekanntesten Liedern, die zu den Laternenumzügen gesungen werden. Vor allem am Sankt Martinstag, am 11. November, ziehen die Kinder mit ihren Laternen singend durch die Straßen. Doch wer war dieser Heilige Martin und welche Bräuche und Sitten sind uns bekannt? Diesen Fragen gehen wir hier nach und gestalten im Anschluss eine Laterne selbst.
Anmeldung erwünscht!
Kostenbeitrag: 3,00 €
Heike Faber-Günther

Dienstag, 10.10.2017, 11 Uhr
Herzogliches Museum
Das Geheimnis der Mumie
Nach Besichtigung der ägyptischen Sammlung und der Mumien verzieren die Teilnehmer ein Papyrus mit ägyptischen Gottheiten.
Gabriele Roth

Mittwoch, 11.10.2017, 10 Uhr
Herzogliches Museum
„So hau ihn ab“ – Das Gleichnis vom Feigenbaum
Zum Wissensschatz unserer Vorfahren gehörten die Geschichten aus der Bibel. Viele Menschen waren damals aber des Lesens und Schreibens nicht mächtig. So halfen ihnen die gemalten Bilder, die auf Kirchenaltären oder Emporen gemalt waren, weiter. Das Gleichnis vom Feigenbaum ist eine davon, die auf dem Gothaer Tafelalter zu sehen.
Anmeldung erwünscht!
Heike Faber-Günther

Mittwoch, 11.10.2017, 11 Uhr,
Schlossmuseum
Von Göttern, Helden, Ungeheuern
Zeus, Neptun, Apollo, Mars und viele andere – wo haben sie sich alle versteckt? Wir suchen die Götter und zeichnen einige ab.
Gabriele Roth

Donnerstag, 12.10.2017, 10 Uhr
Historisches Museum
Bunt wie der Herbst
Wenn es draußen wieder kälter und dunkler wird, die Blätter von den Bäumen fallen und sich färben, ein kalter Wind um unsere Nase weht, dann ist Herbst. Stimmen wir uns auf diese Jahreszeit mit Gedichten, Geschichten, einem Rollenspiel und einer kleinen Bastelarbeit ein.
Anmeldung erwünscht!
Kostenbeitrag: 3,00 €
Heike Faber-Günther

Donnerstag, 12.10.2017, 11 Uhr
Schlossmuseum
Puder, Perücke, Schönheitspflaster
Kleine Modeschule für Prinzessinnen und Prinzen im Schloss. Im Anschluss verzieren wir einen Fächer mit Glitzersteinen.
Gabriele Roth

Voranmeldung

Kontakt Museumspädagogik
Tel.: 03621 / 8234-550

Heike Faber-Günther, faber@stiftung-friedenstein.de
Petra Hill, hill@stiftung-friedenstein.de
Gabriele Roth, roth@stiftung-friedenstein.de

(Beitragsbild: Ferien im Museum © Stiftung Schloss Friedenstein Gotha)

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT