Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik hat Tätigkeit in der Stadtverwaltung Gotha begonnen

0
576
Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik hat Tätigkeit in der Stadtverwaltung Gotha begonnen

Die Stadtverwaltung Gotha hat seit 1. Mai 2017 die Stelle eines Koordinators für kommunale Entwicklungspolitik mit dem Gothaer Falko Lehmeier besetzt. Die Stelle wird gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms, mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Der Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik ist innerhalb der Stadtverwaltung dem Stadtplanungsamt angegliedert.

Falko Lehmeier ist zuständig für die Koordination von Maßnahmen, Projekten und Veranstaltungen, die die nachhaltige Entwicklung auf kommunaler Ebene stärken und Möglichkeiten zum Austausch mit Ländern der Dritten Welt bieten. Darüber hinaus ist er mit der Evaluation der bestehenden Fair-Trade-Bewegung in Gotha vor dem Hintergrund des angestrebten Ziels „Fair-Trade-Town Gotha“, für Ausbau und Verstetigung der Initiative im gesamtstädtischen Bewusstsein sowie mit der Intensivierung der Städtepartnerschaft zu Gothas äthiopischer Partnerstadt Adua beauftragt.

Falko Lehmeier ist Entwicklungsökonom (Master of Arts in International Economics), er hat Erfahrung in der Projektbearbeitung, -steuerung und -abrechnung, war für den Landkreis Schmalkalden-Meiningen, die Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut HWWI gGmbH tätig und hat Projekte der Regionalentwicklung ländlicher Räume in Thüringen (LEADER) für die Thüringer Landgesellschaft mbH betreut. Falko Lehmeier ist 32 Jahre alt, lebt seit vier Jahren in Gotha, ist verheiratet und Vater eines Kindes.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT