„Macht den buntesten Hauptmarktzaun, aber bitte seid vorsichtig!“

0
235
Eine bunte Alternative soll entstehen. Foto: Sharon McCutcheon/Pexels

Gotha (red, 27. März). Durch die sozialen Medien sei Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch auf eine für Sonntag, den 28. März, geplante Aktion aufmerksam geworden, teilte die Pressestelle der Stadtverwaltung mit.

Mit der Aktion würden Eltern am Hauptmarkt auf die derzeitig prekäre Situation von Kindern und Jugendlichen hinweisen wollen. Kinder setzen Zeichen, das sei der Grundtenor der Aktion, der auch die volle Unterstützung des Gothaer Stadtoberhauptes finde, so die Pressestelle. Bilder, Plakate und Kindersachen sollen demnach „liebevoll am Bauzaun befestigt werden“.

„Das ist ein Zeichen für eine lebendige, kinderfreundliche Innenstadt“, wird OB Kreuch zitiert: „Da der Zaun uns nicht gehört, werden wir mit der Baufirma sprechen, dass sie diese Aktion ebenfalls unterstützt“. Gleichzeitig sei Vorsicht angesagt, um nicht neue Infektionen hervorzurufen: Deshalb sollte Abstand gehalten und Maske getragen werden. „Toll, dass die Initiatoren selbst darauf hinweisen“, habe das Stadtoberhaupt bemerkt

Knut Kreuch bitte jedoch darum, dass keiner der Initiatoren enttäuscht sein möge, wenn teilweise durch die Bauarbeiten in der kommenden Woche auch Zäune versetzt oder entfernt werden müssten. „Das ist kein böser Wille, sondern ganz einfach dem reibungslosen Bauablauf geschuldet. Ich freue mich auf einen bunten Zaun, den schönsten aller Zeiten, mit einer klaren Botschaft“, so das Gothaer Stadtoberhaupt.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT