Die Stadtkirche Jena lädt ein zum achten Konzert des diesjährigen „Internationalen Orgelsommers“

0
611

Die Stadtkirche Jena lädt ein zum achten Konzert des diesjährigen „Internationalen Orgelsommers“
Es spielt Geerten van de Wetering aus den Haag, Niederlande.

Das Konzert beginnt zunächst mit einer der großen Orgelwerke Johann Sebastian Bachs, dem Präludium in h-moll. Aus seiner niederländischen Heimat spielt van de Wetering als nächstes Werke von Piet Kee, Anthon van der Horst sowie eine sehr lebhafte Komposition von Hendrik Andriessen.
Alle Konzerte des diesjährigen Internationalen Orgelsommers stehen unter der Überschrift „500 Jahre Reformation“. Den Bezug zu diesem Motto stellen folgende Werke des Konzertes her:
von Jan Zwart die Fantasie über das Luther-Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“, in Holland ein echter „Klassiker“ unter den Orgelwerken, und Johann Sebastian Bachs „Meine Seele erhebt den Herren aus der Sammlung der „Schübler-Choräle“ . Es folgen noch zum Abschluss des Konzertes „Verkündigung und Magnificat“ von Siegfried Reda sowie die Fuge in h-Moll von Johann Sebastian Bach.

Der Künstler des Abends, Geerten van de Wetering, studierte Orgel und Improvisation am königliches Konservatorium Den Haag/NL Nach seiner Masterprüfung folgten weitere Studien zur Musik des 20. Jahrhunderts und Improvisation. Derzeit ist van den Wetering Organist an der Großen Orgel der Kloosterkerk in Den Haag. Er verfügt über ein sehr großes Repertoire, das von alter bis neuer Musik reicht. Er spielte zahlreiche Uraufführungen und nahm Teil an internationalen Improvisationswettbewerben teil.

Der Eintritt zum Konzert beträgt 5 € für Erwachsenen, 3 € für Studenten sowie 12 € für Familien ab 3 Personen. Alle Karten gibt es an der Abendkasse ab 19.15 Uhr.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT