Jena: „Joachim Herz Stiftung“ unterstützt Graduiertenförderung mit 250.000 Euro

0
766

Jena: Die „Joachim Herz Stiftung“ unterstützt den Ausbau der Graduiertenförderung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Im Rahmen des Programms „Graduiertenförderung vernetzen“ wird die Universität Jena in den nächsten vier Jahren mit insgesamt 250.000 Euro gefördert. Sie ist damit eine von vier Universitäten, die deutschlandweit im Rahmen dieses Programms ausgewählt wurden.

„An Universitäten gibt es viele Einrichtungen, die Doktoranden auf dem Weg zur Promotion begleiten. Häufig bestehen diese Angebote jedoch unverbunden nebeneinander. Mit den Fördergeldern möchten wir den Hochschulen helfen, ihre Angebote zu bündeln und damit ihre Promovierenden noch besser zu fördern“, sagt Dr. Nina Lemmens, Vorstand der „Joachim Herz Stiftung“.

Übergang von der Wissenschaft in die Wirtschaft

„Wir sind stolz, dass wir als eine von vier Universitäten deutschlandweit ausgewählt wurden“, erklärt Prof. Dr. Uwe Cantner, Vizepräsident für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung an der Jenaer Universität. „Die Förderung der Joachim Herz Stiftung ermöglicht es uns, wichtige Felder wie den Übergang von der Wissenschaft in die Wirtschaft zu bearbeiten und neue Angebote für den wissenschaftlichen Nachwuchs zu entwickeln.“
Das bewilligte Jenaer Projekt trägt den Titel „Naturwissenschaften in Wirtschaft und Gesellschaft: Kontakt, Mentoring, Kommunikation und Kooperation“ und widmet sich der Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern in den Naturwissenschaften. Diese sollen besser auf außeruniversitäre Arbeitsfelder vorbereitet und dabei unterstützt werden, ihre wissenschaftlichen Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit allgemeinverständlich zu präsentieren. Dafür sollen ein spezieller „Career Day“ für Promovierende, ein Mentoring-Programm und ein jährliches Kurzfilmprojekt etabliert werden. Zudem sollen auf organisatorischer Ebene rechtliche Standards für die Zusammenarbeit von Universität und Industrie entwickelt und anhand von Pilotprojekten getestet und implementiert werden.
Die „Joachim Herz Stiftung“ wurde 2008 errichtet und gehört zu den großen deutschen Stiftungen. Sie ist vorrangig in den Themenfeldern Naturwissenschaften, Wirtschaft sowie Persönlichkeitsbildung tätig.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT