Übergabe der Großbaustelle am Anger in Sundhausen

0
777

Gotha (red/se, 28. September). Die Bauarbeiten am Anger in Gotha-Sundhausen sind beendet.

In den zwei Jahren Bauzeit verlegten die Stadtwerke Gotha Netz 700 Meter Nieder- und Mittelspannungskabel auf einer Trassenlänge von 320 Metern. Hinsichtlich des Netzausbaus haben die Stadtwerke Gotha Netz die Erdkabel zu den daneben liegenden Straßen Friedhofstraße und Inselsbergstraße erneuert. Das Stromnetz wurde zugleich verstärkt: „Wir brauchen ein starkes Netz, um für alle zukünftigen Herausforderungen bezüglich Stromversorgung gerüstet zu sein“, erklärte Detlef Mölter, Stadtwerke Gotha Netz GmbH. Dazu zählt auch die Elektro-Mobilität.

Die Stadtwerke Gotha stellten eine Ladesäule für Elektroautos auf den Parkplatz des neuen Multifunktionsplatzes auf. So können Veranstaltungsbesucher und Eltern, die ihre Kinder auf dem Spielplatz begleiten sowie Bewohner ihr Elektro-Gefährt mit Strom betanken. Die Ladesäule ist mit Ökostrom betrieben und verfügt über zwei Ladepunkte.

Jetzt betreiben die Stadtwerke fünf Ladesäulen. Neben dem Anger Sundhausen befinden sich die anderen Ladesäulen der Stadtwerke Gotha am Fachmarktzentrum „Altstadtforum“ sowie auf den städtischen Parkplätzen „alter ZOB“ (Mühlgrabenweg), Parkplatz „Perthesforum“ in der Friedrichstraße und in der Salzengasse.

Die Ladekarte zum Stromtanken gibt es im Kundencenter der Stadtwerke Gotha, mit ihr kann man auch europaweit an allen anderen Stationen des Verbundes Ladenetz tanken. Das Laden an allen fünf öffentlichen Stadtwerke-Ladesäulen in Gotha lässt sich auch per QR-Code über das Smartphone aktivieren und bezahlen.

Die offizielle Übergabe der Baustelle fand gestern statt. Daran nahmen Knut Kreuch, Oberbürgermeister der Stadt Gotha, Detlef Mölter, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha Netz GmbH, und Ferdinand von Stryk vertretend für die Stadtwerke Gotha GmbH sowie Vertreter des Wasser- und Abwasserzweckverbands Gotha und Landkreisgemeinden sowie die beteiligten Baufirmen teil.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT