Aus dem Polizeibericht vom 22. November

0
229
Foto: msb Kommunikation

Landkreis, (red/ots, 22. November, Stand 14 Uhr).

In Gotha zwei Fahrer im Drogenrausch erwischt
Gotha. Bei Verkehrskontrollen wurden am Sonntagvormittag im Stadtgebiet von Gotha zwei Fahrer unter Drogen erwischt.
Das betraf einen 27-jährigen VW-Fahrer um 8.10 Uhr in der Gartenstraße und einen 18-jährigen VW-Fahrer um 10.30 Uhr in der Waltershäuser Straße.
Beide durften die Beamten zur Blutentnahme begleiten und mussten ihr Fahrzeug vorläufig stehen lassen.

Detektiv jagt diebisches Duo
Gotha. Am Samstag gegen 14 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv eines Kaufhauses in der Gothaer Innenstadt zwei Männer, wie sie sich an einem T-Shirt zu schaffen machten und anschließend eine Anprobe aufsuchten.
Einer betrat die Umkleide, während der zweite Schmiere stand. Nachdem die Männer den Umkleidebereich ohne das T-Shirt verließen und auf den Ausgang zusteuerten, versuchte der Detektiv, beide aufzuhalten, aber die Männer konnten flüchten. Der Detektiv, der inzwischen die Polizei verständigte, verfolgte sie.
Es begann von hier an ein Katz- und Mausspiel. Schlussendlich konnten die eingesetzten Polizeikräfte einen der Täter in unmittelbarer Nähe zur Bürgeraue festnehmen. Der zweite Täter war unterdes nicht mehr ausfindig zu machen. Bei dem Festgenommenen handelte es sich um einen 26-jährigen Litauer aus dem Westviertel. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Vom Kurs abgekommen
Mühlberg. Am Samstag gegen 8 Uhr geschah auf der Landstraße zwischen Röhrensee und Mühlberg ein Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Fordfahrer konnte seinen fahrbaren Untersatz erst auf einem Feld zum Stehen bringen. Den Beamten vor Ort gab er an, dass er auf Grund der tiefstehenden Sonne ein Kurve übersehen habe. Der ortsunkundige Fahrer aus Fichtenberg (Baden-Württemberg) wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Sein nicht mehr fahrbereiter Pkw wurde abgeschleppt. Die unterstützende Freiwillige Feuerwehr band nach der Bergung des Fahrzeugs auslaufende Flüssigkeiten.

Mit Drogen am Steuer gegen Hauswand
Brüheim. Am frühen Sonntag gegen 5 Uhr kam ein 18-jähriger Peugeotfahrer in der Ortslage Brüheim von der Straße ab und kollidierte mit einem Haus. Seine 16-jährige Beifahrerin wie auch der Fahrer wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug des Unfallfahrers, das nicht mehr fahrbereit war, entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.
Der am Haus entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.
Für die Bergungsmaßnahmen kamen ein Abschleppdienst und die Feuerwehr zum Einsatz. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 18-jährige unter Drogen stand. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Beide Pkw-Insassen konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT