Aus dem Polizeibericht vom 31. Juli

0
291
Foto: msb Kommunikation

Da war zuviel Stoff im Spiel
Gotha. Heute gegen 0.30 Uhr wurde ein 30-Jähriger mit seinem E-Scooter in der Mönchelstraße kontrolliert. Der Atemalkoholtest ergab rund 2,5 Promille. Er musste absteigen und zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Außerdem wurde eine 42-Jährige heute gegen 10.10 Uhr kontrolliert: Sie war mit ihrem E-Scooter in der August-Creutzburg-Straße unterwegs. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde der Frau untersagt.

Unglücklich gestürzt – schwer verletzt
Gotha. Ein 79-Jähriger stürzte heute gegen 11.10 Uhr, als er mit seinem Pedelec die Waltershäuser Straße in Richtung Inselsbergstraße fuhr. Fremdeinwirkung soll es keine gegeben haben. Der 79-Jährige verletzte sich schwer und kam ins Krankenhaus.

Funkenflug durch Tunichtgut
Großfahner. Ein Anwohner der Freiheitsstraße brannte heute mit einem Gasbrenner Unkraut auf dem Fußweg vor seinem Grundstück ab. Das hatte zur Folge, dass Funken auf dessen Garage übergriffen und sie in Brand setzten, den die Feuerwehr löschte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Das Feuer erzeugte starken Rauch, weshalb Anwohner gebeten wurden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Für den Bereich Freiheitsstraße/Hauptstraße bestand eine Vollsperrung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT