Aus dem Polizeibericht vom 26. November

1
713
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 26. November, Stand 17 Uhr)

Schwer verletzt
Wandersleben. Heute Morgen gegen 7.45 Ur verletzte sich eine VW-Fahrerin bei einem Unfall auf der L 2147 schwer. Sie war von Wandersleben nach Seebergen unterwegs, als sie offenbar einem Tier auswich. Die 37-Jährige kam von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern, überschlug sich mit dem VW, kam im Straßengraben zum Liegen. Die Schwerverletzte wurde zu medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Am VW entstand Totalschaden. Er wurde abgeschleppt.

Einbruch – Beute unbekannt
Gotha. Von Dienstag gegen 15.30 Uhr bis gestern gegen 14.20 Uhr brachen Unbekannte in einen Container und eine Gartenlaube in einer Gartenanlage am Müllersweg ein. Was erbeutet wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 650 Euro. Zeugen melden sich bitte unter 03621 781124 (Bezugsnummer 0278790/2020).

Mit Gras am Steuer
Gotha. Polizeibeamten fiel heute um 1 Uhr eine 20-jährigen VW-Fahrerin in der Geichenstraße auf. Sie kontrollierten sie, wobei ein Test auf Cannabis posiiv war. Zu Beweiszwecken wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Die Polizisten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die 20-Jährige ein.

Versuchter Anschlag aufs Wahlbüro
Waltershausen. Gestern Vormittag kam es zu einem Polizeieinsatz im Wahlkreisbüro von SPD und GRÜNEN in der Bremer Straße. Eine verdächtige Briefsendung unbekannten Absenders war der Auslöser. Polizei und Feuerwehr stellten jedoch fest, dass es sich bei dem Inhalt um keine gefährlichen Stoffe handelte. Während des Polizeieinsatzes wurden umliegende Straßen gesperrt und Bewohner aus dem Wohn- und Geschäftshaus gebeten, in dem sich das Wahlkreisbüro befindet. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen in Kooperation mit dem Staatsschutz übernommen.

 

Fliesenstudio Arnold

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT