Polizeibericht Gotha

0
172

Die Polizei informiert:

Geschwindigkeitskontrollen
Bei Geschwindigkeitsmessungen in der Langensalzaer Straße in Gräfentonna am 05.03.2020, Donnerstagnachmittag, passierten über 1400 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 49 Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h festgestellt. Den Fahrer oder die Fahrerin des Fahrzeugs mit der gemessenen Geschwindigkeit von 86 km/h erwartet neben einem hohen Bußgeld auch ein Fahrverbot.

Zwei Fahrer unter Drogeneinfluss
Durch Beamte der Einsatzunterstützung der LPI Gotha wurden am Donnerstagabend, des 05.03.2020, zwei Fahrten unter Drogeneinfluss festgestellt. Gegen 19.20 Uhr erfolgte in der Ortslage Remstädt die Verkehrskontrolle eines 22-jährigen Skoda-Fahrers. Der Drogentest des Fahrer reagierte positiv auf Cannabis und Opiate. Ein Kleinkraftrad wurde um 20.30 Uhr in der Reinhardsbrunner Straße in Bad Tabarz kontrolliert. Der 24-jährige Fahrer hatte bauliche Leistungssteigerungen am Kleinkraftrad vorgenommen, für die seine Fahrerlaubnis nicht ausreichte. Zudem reagierte sein Drogentest positiv auf Cannabis und Methamphetamin. In beiden Fällen wurden Blutentnahmen durchgeführt und entsprechende Anzeigen aufgenommen.

Werkzeug bei Kellereinbruch gestohlen – Zeugen gesucht
Im Zeitraum von Mittwoch, 26.02.2020, 11.00 Uhr bis Donnerstag, 05.03.2020, 17.30 Uhr kam es zu einem Einbruch in eine Kellerbox eines Mehrfamilienhauses in der Kindleber Straße in Gotha. Entwendet wurden ein Autoradio und sechs Elektrowerkzeuge der Marke Bosch, jeweils in Transportboxen verpackt. Darunter befanden sich zwei Akkuschrauber, ein Handschleifer und eine Stichsäge. Vermutlich gelangten der oder die unbekannten Täter über den unverschlossenen Hauseingang in den Keller. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) unter der Bezugsnummer 0057544/2020 entgegen.

Passanten bedroht und auf Straße gesprungen – Zeugenaufruf
Am Donnerstag, 05.03.2020, bedrohte gegen 16.40 Uhr ein 34-Jähriger in der Waltershäuser Straße in Gotha zunächst verbal mehrere Passanten. Anschließend sprang er vom Gehweg unvermittelt auf die Fahrbahn. Mehrere Fahrzeugführer mussten stark abbremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Mann zu vermeiden. Zu Personen und -Sachschäden kam es dabei nicht. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Im Rahmen der eingeleiteten Strafanzeige sucht die Polizei Gotha (Tel. 03621-781124) Passanten, die bedroht, sowie Fahrzeugführer, die gefährdet wurden. Die Bezugsnummer lautet 0057441/2020.

Auffahrunfall mit Folgen
In der Weimarer Straße in Gotha in kam es am Nachmittag des 05.03.2020 zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Eine 48-jährige Kia-Fahrerin bremste ab, um in den Kindleber Weg abzubiegen. Ein ihr folgender 70-jähriger Ford-Fahrer bremste ebenfalls. Zu spät nahm dies der dritte Fahrzeugführer, ein 31-jähriger VW-Fahrer wahr. Er fuhr auf den Ford auf und schob diesen gegen den Kia. Die Kia-Fahrerin und die 67-jährige Beifahrerin im Ford wurden dabei leicht verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstanden Sachschäden in einer Gesamthöhe von 12.000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen durch die kurzzeitige Vollsperrung der Weimarer Straße.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT