Schwere Jungs mit schwerer Beute | Unfallflüchtiger war hart im Nehmen | Da hatte es einer zu eilig

0
283
Vom Blitz wird getroffen, wer schneller ist, als die Polizei erlaubt... Foto: Tim Reckmann/pixelio.de

Landkreis (red/ots, 3. Mai, Stand 16 Uhr)

Schwere Jungs mit schwerer Beute
Tonna. Von einer Arbeitsmaschine, die auf einem Feld abgestellt war, wurden unter anderem einen Kranarm samt Steuerblock abgebaut und gestohlen.
Die Beute hat einen Wert von gut 25.000 Euro.
Der Tatzeitraum kann bisher nicht eingegrenzt werden. Die Tat wurde gestern gegen 10 Uhr entdeckt.
Hinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0101846/2022 entgegen.

Unfallflüchtiger war hart im Nehmen 
Gotha. Gestern gegen 14.15 Uhr wollte eine 41-Jähriger aus einer Grundstückseinfahrt auf die Mozartstraße auffahren. Dabei fuhr ihr in die Fahrertür ihres Skodas ein Mann, der mit einem Elektroroller auf dem Fußweg unterwegs war. Der Unbekannte fuhr allerdings unbeeindruckt weiter und beging somit Unfallflucht.
Er soll circa 30 Jahre alt sein, war dunkel bekleidet, fuhr in Richtung Innenstadt und hinterließ einen Sachschaden von gut 1.000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0101891/2022 entgegen,

Da hatte es einer zu eilig
Gotha. Die Polizei kontrollierte am 30. April von 9 Uhr bis 15.15 Uhr in der Ohrdrufer Straße das Tempo von 2.368 Fahrzeugen.
Die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h – 99 Fahrzeuge waren schneller.  Den Tagesrekord stellte ein Fahrzeugführer mit 91 km/h auf, gegen den ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT