Zu lange zu tief ins Glas geschaut

0
974
Sich mit Alkohol oder Drogen im Blut ans Steuer eines Autos zu setzen, ist keine gute Idee. Foto: energepic.com/Pexels

Ohrdruf. Polizeibeamte kontrollierten gestern gegen 10 Uhr einen 45 Jahre alten BMW-Fahrer in der Lindenaustraße. Sie vermuteten, dass er nicht ganz nüchtern sei. Das übliche Puste-Ritual gab ihnen recht – rund 1,3 Promille sind halt doch ein wenig arg viel…

Der Mann samt „Fahne“ kam ins Krankenhaus zur Blutentnahme im Krankenhaus. Er musste seinen Wagen stehen lassen, die Fleppe abgeben und sieht sich nun mit einem Ermittlungsverfahren konfrontiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT