In vino veritas

0
203

Gotha (red/Statista, 2. Juli). In Deutschland wird nicht nur mehr Wein getrunken als noch vor Jahren.
Deutschland wird auch zunehmend Anbauland und nicht nur das Rheinland ist dabei Weinland. In allen Flächenländern Deutschlands werden laut Statistischem Bundesamt Trauben angebaut. Als letztes ist Niedersachsen 2020 mit 19 Hektar Anbaufläche hinzugekommen.
Weiter im Norden, in den schleswig-holsteinischen Orten Malkwitz und Grebin, gibt es bereits seit 2009 Rebflächen.
Und auch in Mecklenburg-Vorpommern wird in kleinem Stil bereits seit 2004 Wein produziert.
Das Gros der 103.180 Hektar Weinanbaugebiet liegt aber doch in Rheinland-Pfalz (64.524 Hektar) und Baden-Württemberg (27.205 Hektar.)
Auf 67 Prozent der Fläche werden weiße Rebsorten angebaut – darunter 13.278 Hektar Grau- und Weißburgunder.
Aber auch international bedeutende Rebsorten wie Sauvignon blanc, der ursprünglich aus dem Loiretal stammt, werden hierzulande zunehmend angebaut.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT