Ein Todesopfer nach Hausbrand

0
749
Die Landespolizeiinspektion in Gothas Schubertstraße. Foto: Rainer Aschenbrenner

Tambach-Dietharz (red/ots, 26. November). Heute gegen 14.30 Uhr brach in einem Mehrfamilienhaus in der Nordstraße ein Feuer aus. Dessen Ursache ist gegenwärtig noch unklar.

Nach derzeitigem Stand wurde eine 16-Jährige schwer verletzt, als sie aus dem Fenster sprang, um sich in Sicherheit zu bringen. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Zwei weitere Personen im Alter von 76 Jahren und 80 Jahren wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Ein 49-Jähriger konnte nur noch tot geborgen werden.

Übrige Bewohner verließen zum Teil das Wohnhaus sowie angrenzende Gebäude. Sie können teilweise in ihre Wohnungen, die sich im angrenzenden Gebäude befinden, zurück.

Weitere Bewohner des vom Brand betroffenen Wohnhauses kamen bei Bekannten und Verwandten unter oder erhielten Unterstützung mittels Notunterkunft durch die Gemeinde.

Ein Notfallseelsorger kam zum Einsatz.

Für die Zeit der Löscharbeiten wurden umliegende Straßen zeitweise gesperrt und Personen vom Einsatzort fern gehalten.

Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT