Mit der Taschenlampe Sauriern auf der Spur

0
393
Rund geworden: Mia Hasenstein (6. Klasse) hat mit dem Triceratops horridus einen Dino geformt, der aus der Kreidezeit stammt und in Nordamerika entdeckt wurde. Foto: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Christoph Mauny

Gotha (red, 10. Februar). Die Winterferien rund um den Friedenstein werden geheimnisvoll. Nicht nur rätselhafte Möbel und verschlossene Türen bergen Geheimnisse, auch die Ursaurier vom Bromacker oder die Mumien in der ägyptischen Sammlung geben nicht alles preis.

Mithilfe von Taschenlampe, Mikrohandschleifer oder dem passenden Schlüssel können junge und ältere Detektiv*innen dem Verborgenen auf die Spur kommen.

Von Dienstag (15. Februar) bis Sonntag (20. Februar) bietet die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ein vielseitiges Programm für Kinder, Jugendliche und Familien an.

In der Sonderausstellung „Saurier – Die Erfindung der Urzeit“ kommen junge Paläontolog*innen voll auf ihre Kosten: Am Dienstag und Mittwoch, den 15. und 16. Februar, können sie den Wissenschaftler*innen bei ihrer Arbeit live über die Schulter schauen. Diese erforschen in der Ausstellungshalle des Herzoglichen Museums die Knochen der Ursaurier. In der Taschenlampen-Führung am 18. und der allgemeinen Führung am 20. Februar gehen unsere Museumspädagoginnen der Frage nach, wie es eigentlich sein kann, dass seit Jahrmillionen ausgestorbene Tiere, die nie ein Mensch lebend gesehen hat, in nahezu jedem Kinderzimmer zu finden sind.

Darüber hinaus werden Besucher*innen des Herzoglichen Museums in der Loggia anlässlich von „Saurier – Die Erfindung der Urzeit“ auf ganz besondere Dinos treffen: 29 tönerne „Kugelsaurier“ flankieren die große Sonderausstellung. Ausgehend von der geometrischen Grundform einer Kugel, hat sich die Keramik-AG des Ernestinums unter Leitung von Ute Mixanek (Hannah-Höch-Ehrung 2019) künstlerisch mit verschiedenen Dinosaurier-Arten auseinandergesetzt und diese in Ton gestaltet.

Für alle, die es gerne kreativ mögen, bietet das museumspädagogische Programm die Möglichkeit, den Winter zu basteln oder tierische Drucke anzufertigen.

Wen es eher ins Freie zieht, der kann unsere Suchspiele im Schlosshof, Park wie auch in den historischen Gemächern nutzen. Natürlich kann man das Schloss und die Museen in der Ferienzeit auch mit den Eltern auf eigene Faust erkunden. Die Museen sind von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. In Begleitung eines Erwachsenen haben Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres freien Eintritt.

Zu allen Führungen und Kinderveranstaltungen ist eine Anmeldung unter 03621 8234-0 oder service@stiftung-friedenstein.de erforderlich, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist.

Das Vermittlungsangebot wird unter Berücksichtigung der zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Corona-Maßnahmen durchgeführt: Hierzu gehören das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (ab 6 Jahren), die Abstandsregeln (1,5 m) sowie eine Erfassung der Personalien. Momentan gilt in den Museen die 3-Regel.

Aktuelle Zugangsregelungen zu den Museen finden sich hier.

Für diejenigen, die nicht zu uns kommen können, haben wir auf unserer Internetseite viele verschiedene Bastelideen zusammengestellt.

Das komplette Programm
Dienstag, 15.02.2022, 11 Uhr
Herzogliches Museum
Kinderveranstaltung „Das Geheimnis der Mumie“
Besuch der ägyptischen Ausstellung. Im Anschluss verzieren wir echten Papyrus mit ägyptischen Gottheiten (Gabriele Roth)

Dienstag/Mittwoch, 15./16.02.2022, 10-16 Uhr
Herzogliches Museum
Schauwerkstatt – Wissenschaft erlebbar machen
Die Besucher können den Wissenschaftler*innen bei Ihrer Arbeit live über die Schulter schauen. Dabei werden die Knochen der Ursaurier erforscht.
Eintritt: 5 Euro, erm. 2,50 Euro

Mittwoch, 16.02.2022, 10 Uhr
Historisches Museum
Kinderveranstaltung „Ich male mir den Winter“
Josef Guggenmos schrieb dieses Gedicht, das uns in eine winterliche Stimmung versetzen soll. Tauchen wir in diese Jahreszeit mit kleinen Basteleien, Geschichten, Sitten und Bräuchen ein (Heike Faber-Günther).

Mittwoch, 16.02.2022, 11 Uhr
Schlossmuseum
Kinderveranstaltung „Verkehrte Welt“
Von Tieren, die wie Menschen handeln. Wir betrachten humorvolle historische Holzschnitte und fertigen danach selbst einen kleinen Druck an (Gabriele Roth).

Donnerstag, 17.02.2022, 11 Uhr
Schlossmuseum
Kinderveranstaltung „Geheimnisvoller Rundgang“
Von geheimnisvollen Möbeln, Zeichen und sonst verschlossenen Türen (Gabriele Roth)

Freitag, 18.02.2022, 16 Uhr
Herzogliches Museum
Führung für Kinder und Erwachsene – Taschenlampenführung Saurier
Gemeinsam begeben wir uns auf eine Erkundungstour durch die Ausstellung „Saurier – Die Erfindung der Urzeit“. Mit einer Taschenlampe können Geheimnisse aufgedeckt und Rätsel gelüftet werden (Alina Depner).
Eintritt: 5 Euro, erm. 2,50 Euro

Sonntag, 20.02.2022, 15 Uhr
Herzogliches Museum
Führung durch die Sonderausstellung „Saurier – Die Erfindung der Urzeit“
Eintritt: 5 Euro, erm. 2,50 Euro

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT