Daniela Rockstuhl ausgezeichnet

0
1162

Zum achten Mal wird das Wirken einer Gothaerin Künstlerin mit der „Hannah-Höch-Ehrung“ gewürdigt. In diesem Jahr fiel die Entscheidung der Jury auf Daniela Rockstuhl, die von Ingrid Seyffarth, Anke Merbach, Jutta Brosig und Helga Wilfroth vorgeschlagen wurde.

Daniela Rockstuhl ist Regisseurin, Schauspielerin, Tänzerin und Theaterpädagogin und eine der wichtigsten Mitarbeiterinnen des art der Stadt e.V., des erfolgreichen Theatervereins in Gotha. In seiner Laudatio würdigte sie Oberbürgermeister Knut Kreuch mit den Worten: „Die Arbeit, die die diesjährige Preisträgerin leistet, kommt nicht nur dem preisgekrönten Verein zugute, sondern auch den zahlreichen Kindern und Jugendlichen, die sie betreut. Ihr vielfältiges Wirken, ihr unermüdlicher Einsatz, der ständige ‚kreative Unruhezustand’ sind Markenzeichen ihres Engagements. Die Begriffe Hingabe und Leidenschaft verkörpert sie auf ganz besondere Weise und letztlich ist sie das ‚Gesicht des Vereins’“.

In Gedenken und Erinnerung an Gothas berühmteste Tochter Hannah Höch veranstaltet die Stadt Gotha jedes Jahr im November, die „Hannah-Höch-Ehrung“. Die Veranstaltung wird zum Anlass genommen, das künstlerische Schaffen Gothaer Frauen zu würdigen. Geehrt werden Künstlerinnen aller Genres, sowie kunst- und kulturinteressierte Frauen, die in Gotha geboren wurden oder lebten und einen engen Bezug zu Gotha haben. Vorschläge, wessen Werk mit der „Hannah-Höch-Ehrung“ gewürdigt werden soll, konnten Gothaer Bürgerinnen und Bürger bei der Stadtverwaltung Gotha einreichen.

Hannah-Höch-Preisträgerinnen der Residenzstadt Gotha

2008: Ingrid Seyffarth
2009: Helga Wilfroth
2010: Kerstin Damm
2011: Margarete Metze
2012: Natali Schmidt
2013: Jutta Amling
2014: Andrea Drewlo
2015: Daniela Rockstuhl

Fliesenstudio Arnold