Europaplakette des Europarates an die Residenzstadt Gotha verliehen

0
855

Beim diesjährigen „Konzert der Generationen“ am vergangenen Samstag wurde die Residenzstadt Gotha mit der Europaplakette des Europarates ausgezeichnet. Die hohe Auszeichnung wurde von Klaus Bühler, Ehrenmitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, an Oberbürgermeister Knut Kreuch und Vertreter des Gothaer Stadtrates überreicht.

 

Am 22. April 2016 hatte der Europarat entschieden, dass der Residenzstadt Gotha für das europäische Engagement der Bürgerinnen und Bürger, der Unternehmen, der Vereine und Verbände die „Europaplakette“ verliehen wird. Nach dem „Europadiplom“ 2013, der „Europafahne“ im Jahr 2014, wurde damit die dritte Auszeichnungsstufe erreicht. Nach der Europaplakette kann noch der „Europapreis“ als allerhöchste Auszeichnung erreicht werden. Klaus Bühler übergab die Auszeichnung im Gothaer Kulturhaus mit den Worten „Es ist selten, dass die Abstände zwischen den Ehrungen so kurz sind. Dies ist ein Beleg für besonderen Einsatz. Zu dieser Ehrung möchte ich Ihnen meinen Respekt und meine Anerkennung aussprechen und herzlich gratulieren“.

 

Der Europarat wurde am 5. Mai 1949 gegründet und hat seinen Sitz im Europapalast in Straßburg. Er ist ein Forum für Debatten über allgemeine europäische Fragen. Ihm gehören inzwischen 47 europäische Nationen an.

Thüringer Golf Club