Science City Jena erhält Lizenz für die kommende Spielzeit

0
905

Vor wen igen Tagen erhielt die Führung der Baskets Jena GmbH Post vom Lizenzligaausschuss ‚Der Jungen Liga‘. Wie der Vorsitzende Karlheinz Sonntag in diesem Schreiben mitteilte, erhält Science City Jena die Lizenz für die Saison 2011 / 2012.

Dies allerdings unter einer auflösenden Bedingung sowie einer Auflage. Geschäftsführer Lars Eberlein äußerte sich: „Die beiden Bedingungen werden wir fristgemäß erfüllen.“ Dabei handelt es zum einen um den Nachweis eines Überschuss aus der laufenden Saison und zum anderen um den Nachweis eines Bestuhlungs- und Rettungswegeplans des Sportkomplex Lobeda-West.

Damit ist der Startschuss für eine weitere Saison gegeben und während man 2010 / 2011 zwar wirtschaftlich ein gutes Jahr vermelden konnte, blieb man sportlich hinter den Erwartungen zurück. „Wir haben die Ursachen genau analysiert und werden uns für die kommende Saison entsprechend aufstellen“, führt Eberlein aus. Dabei sollen die Jugendmannschaften von Science City Jena aus der JBBL und der NBBL sinnvoll in das Konzept integriert werden. Das immer spannende Thema der Spielstätte der Hightowers soll ebenfalls noch in diesem Jahr gelöst werden. „Der Stadtrat in Jena hat aktuell einen neuen Beschluss gefasst, wir bewerben uns mit unserem eigenen Projekt um den Zuschlag. Hier könnte eventuell schon Ende des Jahres mit dem Bau begonnen werden. Die neuen Stadionpläne im Ernst-Abbe-Sportfeld stellen hier keine Hindernisse dar“, so Eberlein weiter.

Zusammenfassend äußert sich Lars Eberlein: „Es liegt wieder viel Arbeit, aber auch viel Interessantes und ein gute Perspektive vor uns. Diesen Weg möchten wir wieder gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern, Sponsoren und unseren Fans gehen. Ich persönlich hoffe auf die gleiche treue Unterstützung wie in der Vorsaison und möchte mich noch einmal dafür bedanken.“

Quelle: Science City Jena

Publiziert: 8. Mai 2011, 16.25 Uhr