Waltershausen/Laucha: Schwerer Verkehrsunfall mit Pferden

0
396

Heute Morgen (16.05.2013) kam es gegen 04.00 Uhr zwischen der Autobahnanschlussstelle Waltershausen und Laucha zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Autofahrer lebensbedrohlich verletzt wurde.

Der Mann fuhr mit seinem Mazda in eine auf der Straße stehende Gruppe Pferde. Der Pkw schleuderte gegen einen Baum, der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste gerettet werden. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde er inzwischen in eine Klinik geflogen.

Ein Pferd wurde noch an der Unfallstelle von einem Polizisten erschossen, ein weiteres wenig später von einem Tierarzt getötet. Der Besitzer der Pferde ist bekannt. Inzwischen gehen sowohl der Pferdehalter als auch die Polizei davon aus, dass die Pferde wegen des Gewitters auf der nahe der Straße gelegenen Koppel durchgegangen sind und die doppelte Koppelumzäunung durchbrochen haben.

Hinweise auf eine mutwillige Zerstörung der Koppelumzäunung liegen nicht vor.
Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 20000 Euro geschätzt.

Fliesenstudio Arnold