Aus dem Polizeibericht vom 16. März 2023

0
963
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 16. März, Stand 16 Uhr)

Mehrere Personen bei Verkehrsunfall verletzt
Georgenthal. Am Abend vom 15. März wurden mehrere Personen bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Tambacher Straße/ L 1028 verletzt. Nach ersten Erkenntnissen wartete der 63-jährige Fahrer eines KOM verkehrsbedingt am Abzweig L 1028/B 88 und wollte in Richtung Georgenthal abbiegen. Eine 51-jährige Renault-Fahrerin kam aus Richtung Georgenthal und wollte nach links in Richtung Tambach abbiegen. Dabei missachtete sie offenbar den Vorrang eines entgegenkommenden Opel, besetzt mit fünf Männern im Alter von 29 bis 65 Jahren. Beide Fahrzeuge kollidierten, der Opel wurde gegen den wartenden KOM geschleudert. Der 63-jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Alle anderen Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Ob die 51-Jährige fahrtüchtig war, wird derzeit im Rahmen der Unfallermittlungen geprüft, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro. Zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalls befanden sich keine Fahrgäste in dem Linienbus. Es kam kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

Brand einer Holzerntemaschine
Friedrichroda. Zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr kam es am Morgen vom 16. März in der Straße „Am Schwarzbach“. Hier war ein geparkter Harvester in Vollbrand geraten, die Feuerwehr löschte das Feuer, Personen wurden nicht verletzt. Der an der Holzerntemaschine entstandene Sachschaden wird auf 500.000 Euro geschätzt.

Signalanlage beschädigt – Zeugensuche
Waltershausen. Am 9. März wurde gegen 08.45 Uhr durch einen oder mehrere unbekannte Täter eine Signalanlage einer Straßenbahn im Bereich der Haltestelle „Gleisdreieck“ beschädigt. Es wird davon ausgegangen, dass die Beschädigungen von Steinwürfen herrühren. Der entstandene Sachschaden beträgt ungefähr 800 Euro. Personen, beispielsweise wartende Fahrgäste, die sich zur genannten Zeit an der Haltestelle aufhielten und Wahrnehmungen in Bezug auf den Sachverhalt getätigt haben, werden gebeten sich mit der Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0067093/2023) in Verbindung zu setzen.

Geschwindigkeitskontrollen
Nesse-Apfelstädt. Am Morgen vom 15. März führte die Polizei in der Zeit zwischen 06.00 Uhr und 11.30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen auf der B7 in der Ortslage Gamstädt durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 50 km/h. 50 Fahrzeugführer passierten die Messstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Ohne Fahrerlaubnis
Gotha. Die Polizei führte am Morgen vom 16. März Verkehrskontrollen in der Reuterstraße durch. Hierbei kontrollierten die Beamten einen 36-jährigen Fahrer eines Audi. Wie sich herausstellte, waren an dem Fahrzeug falsche Kennzeichen angebracht. Weiterhin ergaben die Ermittlungen, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin/ Methamphetamin. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Den 36-Jährigen erwartet ein entsprechendes Verfahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT