Aus dem Polizeibericht vom 20. Mai

0
254
Illegales Straßenrennen in Crawinkel. Foto: Axel Fu/Pexels

Landkreis (red/ots, 20. Mai, Stand: 13.30 Uhr).

Illegales Straßenrennen
Wahlwinkel. Gestern gegen 21.45 Uhr meldete ein Zeuge der Gothaer Polizei, dass es ein illegales Straßenrennen zwischen zwei Fahrzeugen in der Friedrichrodaer Straße gegeben habe.
Nach bisherigen Erkenntnissen waren dabei ein Kia und ein dunkler Hyundai beteiligt, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit deutlich überschritten und riskante Fahrmanöver durchführten.
Durch die eingesetzten Beamten konnte der Kia in Leina gestoppt werden. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 29-Jährigen, der mutmaßlich unter dem Einfluss von Cannabis stand. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und zu Beweiszwecken eine Blutentnahme durchgeführt.
Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gem. § 315d StGB (Verbotene Kraftfahrzeugrennen) ein.
Zeugen, die Angaben zu dem zweiten beteiligten Fahrzeug machen können oder Verkehrsteilnehmer, die durch die beiden Pkw gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0111074/2021 zu melden.

Pkw-Scheibe eingeschlagen
Waltershausen. In der vergangenen Nacht beschädigten Unbekannte die Seitenscheibe eines Audi, der in einer Grundstückszufahrt in der Tiergartenstraße stand.
Durch die entstandene Öffnung wurde eine bisher unbekannte Flüssigkeit im Innenraum des Pkw verteilt. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gotha unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0112159/2021 entgegen.

Mann verletzt, Wartburg zerstört
Schwabhausen/B 247. Gestern gegen 16.50 Uhr fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Wartburg die B 247 in Richtung Hohenkirchen. Aus unerfindlichen Gründen fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Mercedes auf das Heck des Warburgs auf, der sich deshalb überschlug und auf einem Feld zum Liegen kam.
Der 63-Jährige wurde dabei verletzt und musste im Krankenhaus medizinisch versorgt werden.
Der Schaden wird auf ca. 13.000 Euro und der Wartburg musste abgeschleppt werden.
Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT