Aus dem Polizeibericht vom 30. Juli

0
230

Verfassungsfeindliche Parolen gebrüllt
Gotha. Ein 18-Jähriger soll gestern gegen 17.55 Uhr im Schlosspark mehrfach verfassungsfeindliche Parolen geäußert haben. Er befand sich in einer Gruppe von ca. 15 Personen. Ein 16-Jähriger, auch in der Gruppe, soll einen Passanten ebenfalls mit verfassungsfeindlichen Parolen beschimpft haben. Die Polizei konnte Teile der Gruppe kontrollieren. Auch vor den Beamten hielten die Äußerungen des 18-Jährigen an. Er wurde in Unterbindungsgewahrsam genommen. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Volksverhetzung eingeleitet.

Im Drogenrausch auf gepimpten E-Bike unterwegs
Bad Tabarz. Ein 32-Jähriger wurde heute früh gegen 01.55 Uhr mit seinem E-Bike in der Reinhardsbrunner Straße kontrolliert. Das Elektrofahrrad war augenscheinlich manipuliert und wurde sichergestellt. Der Fahrer stand erkennbar unter Drogeneinfluss. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Baustellencontainer ausgeräumt
Finsterbergen. Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch einen Baucontainer am Ortseingang, in der Straße „Leinagrund“, auf. Der oder die Täter entwendeten ein Baustellenradio der Marke „Makita“, einen Winkelschleifer, ein Hauswasserwerk und einen Fäustel im Wert von über 550 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, und sucht Zeugen, die Hinweise unter Telefonnummer 03621  781124 und der Bezugsnummer 0174195/2020 geben können.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT