Erst testen – dann ausbilden

0
399

Im Juli 2017 waren im Landkreis Gotha und im Unstrut-Hainich-Kreis waren insgesamt 492 Ausbildungsstellen noch nicht besetzt. Das kann verschiedene Ursachen haben. Eine davon ist, dass die Betriebe noch nicht den passenden Azubi gefunden haben. Dabei hat für einige Berufe das neue Ausbildungsjahr schon wieder begonnen. Es wird also höchste Zeit, über Alternativen nachzudenken. Eine Möglichkeit bietet die Einstiegsqualifizierung (EQ) – ein Langzeitpraktikum, das von der Arbeitsagentur gefördert wird.

Vorteile auf beiden Seiten
Die Einstiegsqualifizierung bietet dem Unternehmen die Möglichkeit, den Jugendlichen über einen langen Zeitraum kennen zu lernen. Damit kann die Leistungsfähigkeit besser eingeschätzt werden. Das Ziel ist es, den Jugendlichen fachlich und pädagogisch an die Ausbildung heranzuführen.
Die jungen Menschen wiederum erhalten Gelegenheit, Unsicherheiten abzubauen und mit neuen Aufgaben zu wachsen, um eine betriebliche Berufsausbildung zu beginnen. Sie können sich in der Praxis im Unternehmen beweisen und so als künftigen Auszubildenden empfehlen.

„Mit der Einstiegsqualifizierung gelingt es uns, benachteiligten Jugendlichen, die keinen Ausbildungsplatz nach der Schule gefunden haben, erste berufliche Erfahrungen zu sammeln. Die Unternehmen können den jungen Menschen über einen langen Zeitraum kennenlernen und so bewusster entscheiden, ob sie ihn im darauf folgenden Jahr als Azubi übernehmen. Die Einstiegsqualifizierung ist ein sehr erfolgreiches Instrument. So wurden von den 28 Jugendlichen, die seit Juli 2016 eine Einstiegsqualifizierung begonnen haben, 80 Prozent in eine betriebliche Ausbildung übernommen“, sagte Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha.

EQ im Detail
Eine EQ können Jugendliche beginnen, die bis Ende September keine Ausbildungsstelle gefunden haben, nicht in vollem Umfang für eine Ausbildung geeignet oder lernbeeinträchtigt sind. Die Einstiegsqualifizierung dauert mindestens 6 bis maximal 12 Monate und kann frühestens am 1. Oktober 2017 beginnen. Die Arbeitsagentur oder das Jobcenter erstatten dem Arbeitgeber einen Zuschuss zur EQ-Vergütung bis zur Höhe von 231 Euro monatlich. Dazu kommt noch ein pauschalierter Beitrag zur Gesamtsozialversicherung.

Ausführliche Informationen zur Einstiegsqualifizierung gibt es im Internet unter:
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/download-center-unternehmen

Unternehmen, die sich für die Einstiegsqualifizierung interessieren, können ihren persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeber-Services kontaktieren oder unter der kostenlosen Arbeitgeber-Hotline 0800 – 4 5555 20 weitere Informationen erhalten.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT