Leoparden-Zwillinge im Tierpark Gotha

0
483
Foto: marcus Holland

Gotha (red/PM/Maja Neumann, 16. November). Am 26. September erblickten zwei Leopardenkinder des Chinaleoparden-Paares im Tierpark Gotha das Licht der Welt. Einige Wochen sind seither vergangen und die zwei Weibchen haben schon ordentlich an Größe zugelegt. Mit zehn Tagen öffneten die Jungtiere ihre Augen und fingen mit circa vier Wochen an, aus ihrer Wurfbox herauszukrabbeln.

Am 12. November erhielten sie ihre erste Impfung und den obligatorischen Microchip, der sie nun mit einer einmaligen Identifikationsnummer kennzeichnet. Bis zu ihrer zweiten Impfung in etwa vier Wochen verbleiben die Leopardenzwillinge weiterhin in ihren behüteten Innenboxen. Danach sind sie ausreichend geschützt, um bei angemessenen Wetterbedingungen mit ihrer Mutter zusammen die Außenanlage in Augenschein zu nehmen.

Der Tierpark Gotha leistet seit Jahren einen wichtigen Beitrag zur Arterhaltung vom Aussterben bedrohter Tiere. Zu diesen zählt der Nordchinesische Leopard. Ursprünglich aus den nördlichen Gebieten Chinas stammend, stellen die Temperaturen der aktuellen Jahreszeit kein Problem für diese Tierart dar. Die zwei Leopardenkinder sind bereits der vierte erfolgreiche Wurf der jungen Leopardeneltern.

Der Tierpark Gotha befindet sich am Töpfleber Weg 2 in 99867 Gotha und hat in der Winterzeit täglich von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist 45 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten. Der Eintritt in den Tierpark kostet 6,00 €, ermäßigt 4,00 €. Weitere Informationen zum Tierpark sind unter www.tierpark-gotha.de zu finden.

 

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT