„Exakt – Die Story“: Das Milliardenbusiness der Schleppermafia

0
85
Das Milliardenbusiness der Schleppermafia Film von Tarek Khello und Christian Werner 28. November, 20.45 Uhr im MDR-Fernsehen. Aufgriff von Geschleusten

Jedes Jahr werden zehntausende Menschen nach Deutschland geschleust. MDR-Reporter haben zwei Jahre im Milieu der Schleppermafia recherchiert. Dabei sind sie auf mehrere kriminelle Netzwerke gestoßen. Exklusive Einblicke in: „Exakt – Die Story: Das Milliardenbusiness der Schleppermafia“ – am 28. November, 20.45 Uhr im MDR-Fernsehen.

Mit erschlichenen Touristen- und Studienvisa oder mit Scheinarbeitsverträgen werden jedes Jahre zehntausende Menschen nach Europa und nach Deutschland geschleust. Dabei werden die Methoden der Schleuser immer raffinierter. Das belegen Recherchen von MDR-Reportern, die sich zwei Jahre lang in das Milieu der international agierenden Schleppermafia begeben haben. Die Schlepper verschleiern ihre Geschäfte mit Netzwerken von Erfüllungsgehilfen auf allen Ebenen und über Grenzen hinweg. Beispielsweise brachte ein syrisch-polnischer Familienverband für durchschnittlich 8.000 Euro pro Person Syrer mit erschlichenen Touristenvisa nach Deutschland.

Banden- und gewerbsmäßige Schleusung betreibt auch ein deutsch-indischer Schlepperring aus Eilenburg (Sachsen). Harte Sanktionen muss er jedoch nicht fürchten, da er eine Gesetzeslücke nutzt. So arrangieren die Kriminellen für 20.000 Euro Scheinehen von rumänischen und tschechischen Frauen mit indischen oder pakistanischen Männern.

„Exakt – Die Story: Das Milliardenbusiness der Schleppermafia“ gibt exklusive Einblicke in die wenig bekannten Methoden der international agierenden Banden und begleitet Ermittler der Bundespolizei. Zu sehen am 28. November um 20.45 Uhr im MDR-Fernsehen.

Foto: MDR/Bundespolizei

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT