Stadtratsfraktionen unterstützen Baumspendenprojekt „Wald der 1.250“

0
373
Die Stadtratsfraktionen unterstützen das Baumspendenprojekt „Wald der 1.250", Foto: Stadtverwaltung

Die jüngste Stadtratssitzung nutzten die Fraktionen des Gothaer Stadtrates, ihr Bekenntnis zur Baumspendeaktion „Wald der 1.250“, dem großen Projekt anlässlich des Jubiläumsjahres der Stadt Gotha 2025, abzugeben.

Gotha (red, 1. April). Alle Fraktionsvorsitzenden engagieren sich mit dem Kauf von Bäumen und konnten auch schon zahlreiche Beteiligungen ihrer Kolleginnen und Kollegen melden. Damit wurden allein durch die Stadtratsmitglieder in dieser Woche 98 Traubeneichen erworben. Der Gothaer Stadtrat sendet damit ein tolles Auftaktsignal an die Gothaer Bürgerschaft, sich an dieser nachhaltigen Umweltaktion zu beteiligen

Oberbürgermeister, Bürgermeister und Beigeordneter hatten am 16. März den Auftakt mit dem Kauf der drei ersten Bäume vollzogen. Mit einer Spende von jeweils 12,50 Euro können die Gothaerinnen und Gothaer dazu beitragen, dass im Herbst/Winter 2024 in einem umzäunten Waldstück eine von insgesamt 1.250 Traubeneichen gepflanzt wird und damit ein durch den Borkenkäferbefall der letzten Jahre vernichteter Fichtenwald als Eichenwald wiederaufgeforstet werden kann.

Jeder Spender erhält eine Spendenquittung (bitte Anschrift bei der Überweisung angeben), kann sich darüber hinaus auch eine auf den Namen der Spenderin/des Spenders ausgestellte Urkunde im Rathaus abholen (quartalsweise Abholtermine werden im „Rathaus-Kurier“ veröffentlicht) und persönlich Ende 2024 auch an der großen Pflanzaktion teilnehmen.

Spenden für das Baumprojekt „Der Wald der 1.250“ bitte auf das Konto der Stadtverwaltung:
Kreissparkasse Gotha
IBAN: DE91 8205 2020 0750 1001 50
Verwendungszweck: VW248-Wald der 1250

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT