Aus dem Polizeibericht vom 6. Mai

0
351
Die Landespolizeiinspektion Gotha. Foto: Rainer Aschenbrenner

Landkreis (red/ots, 6. Mai, Stand 13 Uhr).

Unfallfluchten
Ohrdruf/B 247. Gegen 15.35 Uhr fuhr gestern ein 33-Jähriger mit seinem Opel auf der B 247 von Ohrdruf kommend in Richtung Hohenkirchen.
Nach seinen Angaben kam ihm ein Motorrad entgegen, das gerade einen Pkw im Gegenverkehr überholte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 33-Jährige aus und kollidierte deshalb mit der Leitplanke, wodurch Sachschaden entstand.
Der Motorradfahrer indes beging Unfallflucht.
Nach bisherigen Erkenntnissen liegen folgende Hinweise zum Unfallverursacher und seinem Fahrzeug vor:
– schwarzes Motorrad mit weißen Aufklebern
– schwarze Lederkombi
– roter Helm mit schwarzen Mustern
Zeugen bittet die Polizei Gotha, sich unter 03621 781124 und der Bezugsnummer 0101125/2021 zu melden.

Ohrdruf. Ebenfalls gestern stellte ein 40-Jähriger um 19.15 Uhr seinen Renault auf einem Parkplatz in der Suhler Straße ab. Als er um 19.30 Uhr zurückkam, stellte er Beschädigungen fest, die offenbar auf einen Verkehrsunfall zurückzuführen waren. Der Verursacher indes hatte sich aus dem Staub gemacht. Die Polizei Gotha bittet Zeugen, sich unter 03621-781124 und der Bezugsnummer 0100968/2021 zu melden.

Unaufmerksam – aufgefahren
Gotha-Boxberg/A 4. Gestern gegen 4.45 Uhr fuhr ein 44-jähriger VW-Fahrer von der A 4 an der Abfahrt Gotha-Boxberg ab und wollte weiter in Richtung Schönau fahren. Dafür musste er verkehrsbedingt halten, was offenbar ein 31-jähriger Fahrer eines Pkw Mazda zu spät bemerkte und deshalb auf den VW auffuhr.
Der 44-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur weiteren medizinischen Versorgung im Krankenhaus behandelt werden.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 4.500 Euro. Der VW musste abgeschleppt werden.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT