Burgtonna: Abschiedsfeier eskaliert

0
484

Am frühen Sonntagmorgen, dem 09.07.2017, gerieten mehrere Personen auf
einer Abschiedsfeier in Streit. Bei der körperlichen Auseinandersetzungen
wurde eine Person mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen und dabei
leicht verletzt. Im Anschluss mischten sich weitere Personen in die
Auseinandersetzung ein und wurden dabei leicht verletzt. Der
Tatverdächtige zog sich durch die Bierflasche selbst schwere
Schnittverletzungen zu. Insgesamt wurden bei der Konfrontation 6 Personen
leicht und eine Person schwer verletzt. 3 Personen wurden zur weiteren
Behandlung in das Krankenhaus nach Bad Langensalza verbracht. Die
meisten Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Es wurde
entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung
eingeleitet.

 

Rad gestohlen
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde bei einem Verkaufsfahrzeug
eines Autohauses in Gotha das rechte Hinterrad komplett entwendet. Dabei
wurde das Hinterrad durch einen Unterlegkeil eines unmittelbar in der Nähe
geparkten LKW ersetzt. Der Schaden wird auf circa 110,- Euro beziffert.

 

„Schluckspecht“ in Aktion
Gotha (Inspektionsdienst Gotha)
Offensichtlich nicht mehr „Herr seiner Sinne“ war ein 57-Jähriger Gothaer
aus dem Westviertel. Aus unbekannten Gründen machte er seinem Unmut
vom Balkon aus freien Lauf und brüllte wahllos Passanten und Anwohner an.
Da er in seiner milieuhaften und ungepflegten Sprechweise mehrfach unter
die Gürtellinie geriet, wurde die Polizei verständigt. Durch die Beamten
wurde der stark angetrunkene und verbal aggressive Bewohner in voller
Aktion vorgefunden. Da er sich nicht beruhigen lies und in den Griff
bekommen hatte, durfte er die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen
und bekam eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung verpasst.

 

 

Motorradfahrer abgeräumt
Winterstein (Inspektionsdienst Gotha)
Am Samstag, dem 08.07.2017, gegen 13:50 Uhr befuhr eine 38-jährige
Fahrerin eines Smart die Landstraße von Winterstein in Richtung Ruhla. In
einer Spitzkehre lenkte die Fahrzeugführerin nicht genügend ein und geriet
auf die Gegenfahrbahn. Dabei wurde ein entgegenkommender 64-jähriger
Motorradfahrer von dem Fahrzeug frontal erfasst und kam zu Fall. Der
Motorradfahrer wurde bei der Kollision glücklicherweise nur leicht verletzt
und wurde in das Krankenhaus Friedrichroda eingeliefert. Beide Fahrzeuge
waren durch die entstandenen Unfallschäden nicht mehr fahrbereit und
mussten abgeschleppt werden. Die Straße war für eine Stunde voll gesperrt.

 

 

Gefährliche Kurve
Luisenthal (Inspektionsdienst Gotha)
Am Samstag, dem 08.07.2017, gegen 18:00 Uhr kam es auf der besonders
bei Motorradfahrern beliebten Landstraße zwischen Oberhof und Luisenthal
zu einem Doppelunfall. Fast zur gleichen Zeit stürzten zwei Motorradfahrer
mit ihren Maschinen unabhängig voneinander auf der nassen Gefällstrecke
in der gleichen Rechtskurve. Beide ortskundigen Motorradfahrer verletzten
sich bei dem Sturz leicht. An den beiden Motorrädern entstand Sachschaden
von insgesamt circa 10.000,- Euro.

 

Betrunkener Transporterfahrer
Schwabhausen (Inspektionsdienst Gotha)
Am Freitag, dem 07.07.2017, gegen 22:45 Uhr wurde ein 53-jähriger Fahrer
eines VW-Transporter in Schwabhausen einer Verkehrskontrolle
unterzogen. Hierbei stellten die Beamten erheblichen Atemalkoholgeruch
fest. Der anschließende Atemalkoholtest ergab 1,17 Promille. Es folgte eine
Blutentnahme im Krankenhaus. Der Führerschein wurde sichergestellt und
die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen des Straftatverdacht der Trunkenheit im
Straßenverkehr eingeleitet.

 

Ohne „Lappen“ und unter „Stoff“
Döllstädt (Inspektionsdienst Gotha)
Am Freitag, dem 07.07.2017, gegen 19:15 Uhr wurde ein 29-jähriger Fahrer
eines Lkw in Döllstädt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der
anschließenden Kontrolle gab der Fahrzeugführer sofort zu nicht im Besitz
einer Fahrerlaubnis zu sein. Des Weiteren stand der Fahrer unter dem
Einfluss berauschender Mittel. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus
und die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wurde
eingeleitet.

 

Simson hochgetunt
Schnepfenthal (Inspektionsdienst Gotha)
Am Samstag, dem 08.07.2017, stellten Beamte im Bereich Schnepfenthal ein
Moped Simson S51 fest und führten eine Verkehrskontrolle durch. Bei der
anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass an dem Moped durch
bauliche Veränderungen die Motorleistung stark erhöht wurde. Somit hat
sich auch die Fahrzeugart von Kleinkraftrad in Leichtkraftrad geändert. Da
der Fahrzeugführer für Leichtkrafträder nicht die erforderliche Fahrerlaubnis
besitzt, muss sich der 17-Jährige nun wegen des Verdacht des Fahren
ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT