Mit 2,1 Promille Unfall gebaut

0
268
Symbolbild: Markus Spiske/Pexels

Gotha (red/ots, 23. Januar). Bei einem Verkehrsunfall gestern gegen 13.15 Uhr wurden zwei Personen leicht verletzt. Einer der Unfallbeteiligten stand offenbar unter Alkoholeinfluss.

Ein 39-jähriger Mann wollte, aus der Waltershäuser Straße kommend, stadtauswärts auf die Humboldtstraße fahren. Offenkundig übersah er aber dabei, dass ihm ein Renault eines 52-Jährigen entgegenkam, der Vorfahrt hatte. So kam es zur Kollision.

Der 39-Jährige sowie seine 47 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme nahmen Polizisten die „Fahne“ des 52-Jährigen wahr und ließen ihn pusten: stolze 2,1 Promille ergab der Test. Ihm wurde zu Beweiszwecken Blut abgenommen, die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT