Toter in Gotha: Tatverdächtiger festgenommen

1
1203
Die Landespolizeidirektion Thüringen (LPD) in der Erfurter Andreasstraße. Foto: NoRud/Wikimedia

Erfurt/Gotha (red/ots, 12. Juli). Wie die Landespolizeidirektion Thüringen (LPD) mitteilte, wurde am Samstag ein 33-jähriger albanischer Staatsangehöriger wurde in Gotha in seiner Wohnung festgenommen.
Ihm wird vorgeworfen, während eines Streites einen 25-jährigen polnischen Staatsangehörigen mit einem Messer so verletzt zu haben, dass dieser unmittelbar nach dem Angriff verstorben ist.
Das Amtsgericht Erfurt hat aufgrund der Ermittlungserkenntnisse einen Haftbefehl erlassen und der Tatverdächtige befindet sich nun in Untersuchungshaft.
Zur Tat selbst wollte er sich bei der Haftvorführung vor Gericht nicht äußern.

Die Ermittlungen der Mordkommission des Landeskriminalamtes Thüringen, sowie alle kriminaltechnischen Untersuchungen werden weiter intensiv fortgesetzt, um alle erforderlichen Beweismittel für das weitere Verfahren bereitzustellen.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Erfurt würden aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Einzelheiten bekannt gegeben, so die LPD.

1 KOMMENTAR

  1. Gut, dass ihr immer dazu schreibt, ob es auch Nicht-Deutsche waren. Da ist beim Oscar Verlass drauf. Danke.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT