Nachhaltig wirtschaften – Was braucht unser Wald?

0
226
Wälder haben vielfältige Funktionen, alle von großer Bedeutung – Klimaschutz und Biodiversität dürfen diese Multifunktionalität nicht zur Zweifunktionalität herabsetzen. Foto: Ralf Sikorski

Gotha (red, 17. Januar). Der Zustand des Waldes verschlechtert sich. Hitze und Trockenheit haben dem Thüringer Wald in den letzten Jahren stark zugesetzt, dabei ist er in vielerlei Hinsicht wichtig für uns und unser Wohlergehen.
Wie müssen wir die Waldwirtschaft in Zukunft gestalten, um unsere Wälder bestmöglich zu bewahren? Was muss sich verändern und welche Maßnahmen genau müssen in Kraft treten?
Diesen und weiteren Fragen werden sich am Mittwoch, 26. Januar, um 19 Uhr Försterin Uta Krispin vom Thüringer Forstamt Erfurt–Willrode, Autor und Journalist Frank Quilitzsch und Anja Siegesmund, Ministerin für Umwelt und Energieschutz, auf den Grund gehen.

Der Online-Diskussionsabend ist Teil der Veranstaltungsreihe der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen rund um das Thema Wald, für die dieses Jahr noch weitere spannende Veranstaltungen geplant sind.

Anmeldung info@boell-thueringen.de 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT