Dem „DaVinci“- OP-Roboter auf die Greifhände schauen

0
979

Jena. Zu einem „Hausbesuch“ bei DaVinci lädt am 4. Mai die GesundheitsUni am Universitätsklinikum Jena ein: Denn am kommenden Mittwoch öffnet die Klinik für Urologie ihre Türen für alle interessierten Besucher und stellt dabei unter anderem auch den modernsten OP-Roboter live in Aktion vor.

„Natürlich werden wir nicht öffentlich operieren und leider können die Besucher aus hygienischen Gründen auch nicht in den Operationssaal“, erklärt Prof. Marc-Oliver Grimm, Direktor der Urologie. „Damit dennoch jeder dieses hochmoderne Gerät direkt erleben kann, werden wir es in das Foyer der Klinik bringen und dort demonstrieren, wie ein solcher OP-Roboter funktioniert.“ Vorher wird Professor Grimm ab 17.00 Uhr in dem Vortrag „Wenn Roboter operieren – moderne Behandlungsmethoden in der Urologie“ vorstellen, was heute auf seinem Fachgebiet alles möglich ist.

Danach gibt es in den Räumen der Klinik neben der DaVinci-Vorführung Einblicke in alle Facetten der Urologie, von den Methoden zur Zertrümmerung von Nierensteinen über die verschiedenen Formen, die Harn-, Gallen- und Nierensteine annehmen können bis hin zu Informationen über Nierentransplantationen und Ultraschalldiagnostik. Auch das Tabuthema Inkontinenz wird angesprochen. „Auch bei diesem Problem sind Betroffene keinesfalls allein, es gibt verschiedene Methoden und Verfahren, mit denen wir heute helfen können“, betont Prof. Grimm.

Diese Informationen ebenso wie viele andere weiterzugeben ist das Anliegen des „Hausbesuches“, der mit dem Termin in der UKJ-Urologie jetzt zum zweiten Mal stattfindet. „Aktuelles Gesundheitswissen zum Anfassen, dass ist es, was wir gern vermitteln möchten“, erklärt Dr. Sylvia Sänger, Leiterin der GesundheitsUni am UKJ. Gleichzeitig sollen so Berührungsängste gegenüber hochtechnisierten Behandlungsverfahren und einer oft als unpersönlich empfundenen modernen Medizin abgebaut werden. „Deshalb sind alle Jenaerinnen und Jenaer sowie alle Thüringer herzlich eingeladen, einmal selbst zum Hausbesuch zu ihrem Uni-Arzt zu kommen und diesem auf den Zahn zu fühlen“, so Sänger.

Gelegenheit dazu besteht jetzt am kommenden Mittwoch, dem 4. Mai 2011, in der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Jena, in der Lessingstraße 1 in Jena.

TERMINHINWEIS:

4. Mai 2011,    
„Hausbesuch“ in der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Jena; Zeit:   17 00 Uhr
Ort:   Lessingstraße 1, 07743 Jena

Programm:  17.00 Uhr Vortrag „Wenn Roboter operieren – moderne Behandlungsverfahren in der Urologie“, danach Präsentationen am DaVinci-Op-Roboter sowie Führungen zu verschiedenen Stationen wie dem Nierensteinzertrümmerer, der Ultraschalldiagnostik, der Steinsammlung und weiteren.

BU: Prof. Grimm am neuen „DaVinci“-OP-Roboter, der am 4. Mai zum „Hausbesuch“ in der Klinik für Urologie zu besichtigen sein wird. Foto: Kasper/FSU

Publiziert: 1. Mai 2011, 11.07 Uhr