Lockdown, Maske, Quarantäne – damit kämpfte man schon im alten Rom

0
333
Bild: Polizisten in Seattle im Einsatz während der Spanischen Grippe, Dezember 1918. Foto: Wikipedia

Gotha (red/rnd, 27. September). Die alten Römer kämpften mit Lockdown, Maske, Quarantäne gegen die Pocken. Die Venezianer wehrten sich so im Mittelalter gegen die Pest – ein Artikel des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND):

Stehen wir Seuchen genauso hilflos gegenüber wie unsere Vorfahren? Manchmal scheint es so. Und die Maßnahmen von heute waren schon damals umstritten: Grenzen offen? Gesichter verhüllt? Zweite Welle durch verfrühte Lockerungen? Unser Kampf gegen das Coronavirus wirkt in vielem wie ein fernes Echo. Schon unsere Ahnen reagierten mal hilflos und aktionistisch, mal aber auch klug und weitsichtig im Kampf gegen Seuchen.
weiterlesen…

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT