SPD: Zwar noch #1 in Sachen Mitgliedschaft, aber…

0
255

Gotha (red/Statista, 18. Januar). Eine halbe Million Mitglieder haben der SPD seit 1990 den Rücken gekehrt. Aktuell habe die SPD laut einem Bericht der FAZ 393.727 Mitglieder –  davon sind über die Hälfte in den Landesverbänden von NRW, Bayern und Niedersachsen organisiert.

Damit sind die Sozialdemokraten allerdings immer noch vor der CDU die mitgliederstärkste Partei Deutschlands. Die Christdemokraten mussten sich schon 2020 von der 400.000-Mitglieder-Marke verabschieden.

Der Frauenanteil der SPD stagniert indes seit 20 Jahren bei einem Drittel. Zum Vergleich bei den Grünen sind es 41 %, bei der AfD nur 18 %. Deutlich unterrepräsentiert ist die Jugend: Lediglich 8 % der Mitgliedschaft ist unter 30 Jahre. Dagegen sind mehr als die Hälfte der Genoss:innen älter als 60 Jahre.

Obwohl die gewonnene Bundestagswahl der SPD einen Schub neue Mitgliedschaften ins Haus gespült hat, reichten diese nicht, um den dauerhaften Schwund einzudämmen.

Anders sieht es unterdessen bei den Koalitionspartnern der Grünen aus – sie konnten rund 20.000 Mitglieder gewinnen und haben sich seit 2015 verdoppelt.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT